User Menu

Sie sind nicht eingeloggt.

Bookmark uns

AddThis Social Bookmark Button
17.05.2008 --- 1. "en femme" After-Work-Party PDF Drucken
Geschrieben von: Tamara   
Samstag, den 17. Mai 2008 um 00:00 Uhr

;

Event-Bericht "AFTER-WORK-PARTY" vom 17.05.08

Die After-Work-Party fand wieder in der Bürgerbegegnungsstätte in Porta Westfalica statt. Diverse Teilnehmerinnen haben mich darauf angesprochen, dass sie die Location richtig gut finden, da sie 1. etwas abgelegen liegt und dennoch gut mit dem Auto und der Bahn erreichbar ist, 2. hell und groß ist, 3. ein freundliches Ambiente bietet, 4. genau den Ansprüchen gerecht wird, 5. gute Räumlichkeiten zum Umziehen und Schminken hat und 6. alle so herrlich ungestört sind, da niemand einfach hereinplatzt.

Das Buffet war wieder reichlich und abwechslungsreich. Uns ging dieses Mal leider der Sekt zu schnell aus, was bisher noch nie der Fall war. Vermutlich war das aber nicht so wirklich schlimm, da auch Wein und Bier als alkoholische Getränke zur Verfügung standen. Zu meinem persönlichen Erstaunen hielt sich der Kaffee-Konsum dieses Mal im Rahmen.

Wie immer begann der Abend mit einem kleinen Sektempfang und zeitnah konnte das Buffet eröffnet werden. Beim gemeinsamen Speisen entstanden die ersten interessanten Gespräche und neue Kontakte wurden geknüpft.

Mir persönlich hat es sehr gefallen, dass ich mit 2 Mädels ins Gespräch kam, die mir viel über die frühere örtliche TG-Szene erzählt haben. Ich hoffe, es folgen noch der versprochene Bericht und ein paar Fotos von damals.

Kurz vor 22.00 Uhr musste ich einmal kurz die Gespräche unterbrechen, was aber der Stimmung und dem Austausch von Informationen keinen Abbruch getan hat. Der Grund für die Unterbrechung war die Überreichung einer "Urkunde" mit allen Unterschriften der Teilnehmerinnen und eine Tafel Merci-Schokolade an Tamara (Tammy - technischer Support) für ihr unermütliche Engagement und die schweißtreibende und nervenaufreibende Programmierung einer automatischen Abfrage der Antworten aus der TG-Fragebogen-Aktion. Ich muss zugeben, dass ich mich auf eine kleine Dankesrede vorbereitet habe, mir dann aber die Worte plötzlich unpassend vorkamen und ich einfach etwas vor mich hin gestottert habe. Peinlich, peinlich! Ich war einfach so happy darüber, dass Tammy von dem Einsammeln der Unterschriften nichts mitbekommen hatte und auch überhaupt nicht auf die Idee kam, dass meine kleine, holperige "Rede" ihr gelten könnte (ich habe das in ihrem Gesicht gesehen)... da waren all die tollen Worte, die mir überlegt hatte, egal und ich wollte einfach nur noch ihr Gesicht sehen, wenn ihr Name fällt. Es war keine große Sache, aber sie hat sich doch sehr über die kleine Geste und den Applaus gefreut.

Das mit dem Tanzen... also, dass alle Mädels mal ihr Tanzbein schwingen... müssen wir noch üben! Ist aber auch nicht so wichtig. Viel wichtiger sind das Schließen der Kontakt und der rege Austausch.

Immerhin hat sich Tammy trotz starker Gegenwehr von mir überzeugen lassen, das Tanzbein zu schwingen. Dies ist insbesondere Regina und Franziska zu verdanken, die meinem Wunsch Tammy auf die Tanzfläche zu zerren, durch eigenen, rythymischen Einsatz unterstützt haben. Vielen Dank dafür!

Die Frischlinge und alte Hasen haben sich beidermaßen gleich wohlgefühlt. Ganz besonders freut mich, dass Katharina trotz aller Widrigkeiten nicht gekniffen hat und sogar am Ende des Events gedressed ins Hotel gefahren ist. Respekt!

Heidi hat ihre selbstkreierte Bedruckung ihrer "LKW-Modelle" vorgeführt. Ideen muss der Mensch haben!

Es wurde sehr viel fotografiert. Alle hatten ihren Spaß und dieser klang gegen 3.00 Uhr am Sonntagmorgen langsam aus.

Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen, die sich stets aktiv darum bemüht haben, uns zu entlasten. Ihr seid super!!!

Bis zum nächsten Mal...


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. Juli 2010 um 22:09 Uhr
 
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits