User Menu

Sie sind nicht eingeloggt.

Bookmark uns

AddThis Social Bookmark Button
Renates Reisebericht über Nancy PDF Drucken
Freitag, den 14. März 2008 um 23:31 Uhr
Wieder mal ein schöner Tag enFemme draußen in Nancy (Frankreich)!!!

Heute hat´s wieder geklappt, so das ich gegen Mittag fertig Gestylt war und wieder losfuhr. Zuerst ging´s Richtung Saarbrücken wo ich eigentlich beim Globus Markt Tanken wollte, aber meine EC-Karte nicht dabei hatte. Fuhr dann leise fluchend wieder nach Hause um Sie zu holen, klappte auch wunderbar und dann das ganze noch mal von vorne, zuerst Richtung Saarbrücken zum Globus Markt zum Tanken. Dann ging´s weiter über die Grenze nach Frankreich, entlang der Nationalen 3 Richtung Forbach, suchte noch mal Getränke, (Apfelschorle für den Bus) fand aber nichts. Mein weiterer weg führte dann direkt auf die Autobahn in Richtung Metz erstmal und weiter Richtung Nancy. Ein Vorort von Nancy wo ich kenne von meiner LKW Zeit war ein Supermarkt wo ich wusste das ich Apfelschorle bekomme, dabei geht´s nur um das Pfand, denn im Ausland braucht man kein Pfand zu bezahlen. Ging also hinein und holte mir welchen, an der Kasse war ein Halbbetrunkener Mensch vor mir und Redete wirres Zeug, zur anmache von mir. Jetzt dachte ich, Renate aufpassen. In seinem gefälligkeits- anmache Eifer holte er mir meine Sachen aus dem Einkaufswagen und legte Sie auf das Band von der Kasse und als ich bezahlt hatte auch wieder rein, es war keine gefälligkeit´s Geste sondern anmache das spürte ich und war auf der Hut. Draußen wartete er und Redete wieder wirres Zeug und ging mit zu meinem Auto und half mir beim Einladen. Dann kam´s worauf ich gewartet habe er fing an Intim werden, bis kurz davor wo er mich anfassen wollte, da gab ich Ihm dann zu verstehen das es was auf die Glocke gibt, das hat er kapiert und entfernte sich dann. Ich stieg in mein Auto und fuhr weg, der Fall war für mich erledigt, ich weis mich zu wehren und hatte keine Angst. Mein weg führte Richtung Nancy mit Ziel Stanislaus Place, wo man auch gut Parken kann. Ich schlenderte erst mal über den Platz und sah mir alles an, nicht zu vergessen, Bilder machen mit Selbstauslöser. Es waren auch nette Leute wo mit meinem Foto von mir Bilder machten. Mich erfreute sehr das nicht irgend ein Mensch dort genauer geguckt hat oder irgendwie getuschelt hat. setzte mich auch am Stanislaus Platz in ein Strassencafe und bestellte mir ein Cappuccino, und machte Fotos. Danach raffte ich mich auf und wollte noch irgendwo anders hin fahren und kam auch noch ein einem schönen Park vorbei und dachte, da Geste natürlich auch noch rein. Stolzierte ganz gemütlich da durch und machte Natürlich auch schöne Fotos. An einer stelle wollte ich mit Selbstauslöser Bilder machen, aber der Foto wollte einfach nicht an dem kleinen Sockel stehen bleiben. Ein Passant sah das und fragte mich dann höflich ob er ein Bild von mir machen darf, aber schön mit "Madam" angesprochen, das hört sich so schön an, "Madam darf ich ein Foto von Ihnen machen". So der Park war gesehen, jetzt habe ich Hunger, fuhr aus Nancy Stadt raus auf die Autobahn und am Ende von Nancy wieder runter zu einem Buffalo Grill wo ich kannte. Wurde auch wieder schön mit "Madam" begrüßt, bestellte mir ein Steak und genoss dieses richtig. Vor dem Steakhaus machte ich noch schöne Bilder mit Selbstauslöser, bis auf einmal die Bedienung des Restaurants rauskam, weil Sie sah das ich mit Selbstauslöser Fotos machte und nicht richtig klappte, mich dann fragte ob Sie welche machen darf von mir. Es war so ein schöner großer Stier und davon wollte ich Bilder haben. Dann fuhr ich wieder Richtung Metz Saarbrücken, hielt aber in Merlebach noch mal an einem CORA Supermarkt um einfach mal durch zu laufen, die waren aber gerade am schließen, so fuhr ich dann nach Hause.


Auf der fahrt dachte ich zurück an den für mich schönen Tag, trotz Pöbelei von einem Spinner, enFemme draußen
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. März 2008 um 13:28 Uhr
 
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits