User Menu

Sie sind nicht eingeloggt.

Bookmark uns

AddThis Social Bookmark Button
12.01.2008 --- 1. "en femme" Wild & Crazy PDF Drucken
Geschrieben von: Tamara   
Samstag, den 12. Januar 2008 um 00:00 Uhr

Event-Bericht "WILD & CRAZY" am 12.01.08

Der Anmeldeschluss war der 08.01.08. Am 12.01.08 ging es heiß her:

9.15 Uhr: Beladen des Autos mit Kisten und anderen Sachen - insbesondere einer Lichtekiste mit zahlreichen Lichtschläuchen.

10.00 Uhr - Treffen mit Tammy in der Location für die Umbauarbeiten. Zunächst wurden die zusammenklappbaren Tische für das Bufett aufgebaut. Aus dem Barbereich wurden die Bistrotische und Stühle in die Sporthalle bracht und aufgestellt, damit wir abschätzen konnten, wieviel Platz wir für über 45 Teilnehmerinnen benötigen würden. Um der Sporthalle etwas mehr Gemütlichkeit zu verleihen, holten wir Stellwände und teilten den hinteren Bereich der Halle ab. Poster wurden aufgehängt, eine Tischdecke auf den Bufetttischen ausgerollt und die Beleuchtung ausgerichtet. Anschließend wurden der Barbereich der Location zur Disco umgebaut. Wir brachten ca. 90 m Lichtschläuche unter der Decke an, hängten Poster auf, verteilten Luftschlangen und bauten die Musikanlage auf. Insgesamt hatten wir dafür nur 2 Stunden Zeit.

12.30 Uhr: Resteinkäufe beim WEZ.

13.10 Uhr: Zubereitung zweier Platten für das Bufett, die nachträglich geplant wurden, weil sich nach dem Anmeldeschluss noch Teilnehmerinnen gemeldet hatten.

13.45 Uhr: Stylen.

15.55 Uhr: Ankunft in der Location. Ausladen unzähliger Kisten mit Getränken, Futter, Kerzen etc.

16.10 Uhr: Letzte Vorbereitungen in der Location. Die ersten Mädels trafen ein, um sich vorort zu stylen.

17.00 Uhr: Anlieferung des Bufetts und dessen Aufbau.

17.30 Uhr: Beginn Kaffee-Kochen-Marathon

18.00 Uhr: Beginn des Events. Entsetztes Feststellen der ORGA, dass die Kaffeemaschine nicht einwandfrei funktioniert; Tammy und Maja holten eine Ersatzkaffeemaschine.

18.30 Uhr: Rückkehr von Tammy und Maja. Vorbereitung des Begrüßungsschlucks.

18.45 Uhr: Begrüßung der anwesenden Teilnehmerinnen und Freigabe des Bufetts in der umgebauten Sporthalle.

ca. 01.30 Uhr: Ende des Events. Die Aufräumarbeiten beginnen. Danke Drea und Sassi für die Unterstützung.

3.00 Uhr: Abbruch der Aufräumarbeiten. Tammy, Sonya und ich hatten den Zustand vollkommender Erschöpfung erreicht. Füsse, Knochen, Finger... alles tat weh. Jetzt nur noch nach Hause und schlafen.

11.30 Uhr Sonntagvormittag: Fortsetzung der Aufräumarbeiten. Es tut noch alles weh, aber die Kräfte waren ansatzweise wieder zurückgekehrt.

13.30 Uhr: Fertig! Jetzt nur noch nach Hause und ausruhen!

Als das Bufett angeliefert wurde, hatte ich die echte Befürchtung, dass es zu wenig Futter für den Abend sein würde. Es bestand aus einer Vorspeise aus 3 Schinkensorten mit Melone, Roastbeef und Lachs und einer Hauptspeise aus Hackbällchen, Schweinefilet, Hähnchenschnitzel, Käseplatte und Salaten. Als süßen Nachtisch gab es Gebäckstücke.

Gegen Ende des Events war noch reichlich übrig geblieben. Allerdings hatte ich nicht mit dem Bierkonsum gerechnet. Als Entschädigung gab es Kaffee in Hülle und Fülle. Wein wurde zu meinem persönlichen Erstaunen nur sehr wenig getrunken.

Die Location war recht groß. Die Anzahl der Teilnehmerinnen verliefen sich in den Räumlichkeiten sehr. Obwohl der Disco-Bereich nicht wirklich zum Tanzen genutzt wurde, fanden dort zahlreiche Gespräche statt. Hier war es natürlich sehr laut und auch sehr viel kühler als in der Halle, da ja geplant war, dass hier schweißtreibend getanzt wird. In der Halle haben wir ganz auf Musik verzichtet, da die Beschalung aus der Disco für eine ausreichende Untermalung für eine angenehme Gesprächsatmosphäre ausreichte.

Die Atmosphäre unter den Teilnehmerinnen war den ganzen Abend über durchweg sehr positiv. Es wurden sehr viele interessante Gespräche geführt und neue Bekanntschaften geknüpft.

Das überwiegend positive Feedback zeigt, dass es den Mädels und ihren Partnerinnen sehr gut gefallen hat.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. Juli 2010 um 22:11 Uhr
 
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits