User Menu

Sie sind nicht eingeloggt.

Bookmark uns

AddThis Social Bookmark Button
06.10.2007 --- 1. "en femme" Gala-Abend PDF Drucken
Geschrieben von: Tamara   
Samstag, den 06. Oktober 2007 um 00:00 Uhr

Event-Bericht "Gala-Abend" am 06.10.07

Die Vorbereitungen liefen seit Dienstag auf Hochtouren, denn das Bufett musste geplant und die Getränke eingekauft werden. Der Samstag kam dann ganz schnell und war auch sooo schnell wieder vorbei...

Wenn meine Erfassung nicht versagt hat, dann waren 44 Teilnehmerinnen gemeldet, von denen 2 krankheitsbedingt abgesagt hatten.

Ich meine mich zu erinnern, dass wir 13 Bio-Frauen waren.

Um 12.00 Uhr haben Sonya und ich das umfangreiche Bufett vom WEZ-Markt abgeholt und konnten es zum Glück direkt zur Location fahren und ausladen. Wir mussten zweimal fahren...

Um 15.00 Uhr sind Dine und ich dann zur Location , um die Vorbereitungen zu treffen: Ausladen, Tische rücken etc. Kurze Zeit kam die Tammy zur Verstärkung hinzu. Die Vorbereitungen verliefen ausgesprochen gut und zügig. Allerdings kam Sonya verspätet mit den restlichen Sachen an, was unseren fast perfekten Zeitplan etwas zum Wanken brachte. Dennoch blieb alles recht streßfrei.

Dies ist sicherlich auch dem Umstand zu verdanken, dass die Mehrheit der Teilnehmerinnen tatsächlich erst gegen 17.30 Uhr angekommen sind und wir somit "freie Bahn" zum Austoben hatten.

Gegen 17.30 Uhr füllte sich die Location. Das reichhaltige und geschmackvolle Bufett - siehe Fotos in der Galerie - wartete bereits auf die hunrigen Mädels.

An dieser Stelle möchten wir dem Team vom WEZ-Markt in PW-Hausberge ganz herzlich für die Mühe und Unterstützung danken. Ohne sie hätten wir das nie so hinbekommen. Sie haben für uns diesen herrlichen Gaumenschmauz gezaubert!

Um 18.00 Uhr waren fast alle Teilnehmerinnen anwesend, so dass wir den Abend mit einem kleinen Sekt-Empfang beginnen konnten.

Die Bürgerbegegnungsstätte glänzte im Schein der herrlichen Abend- und Cocktailkleider und den lachenden und erwartungsvollen Gesichtern der Mädels.

Wir haben uns über die zahlreiche Teilnahme sehr gefreut und möchten uns insbesondere bei denen bedanken, die von weiter angereist sind. Sie haben uns vertraut und sich, ohne uns zu kennen auf den weiten Weg gemacht, um sich auf das Abenteuer Projekt-en-femme-Event einzulassen. An dieser Stelle ein ganz besonderer Gruß in meine alte Heimat Hamburg (ich bin dort geboren und habe dort 27 Jahre gelebt).

Nach der prickelnden Begrüßung und dem ersten Foto-Shooting wurde dann der Saal zum Sturm auf das Bufett - bestehend aus kalten Schnitzeln, Hackbällchen, Nudel-, Kartoffel- und Krautsalat, Bratenaufschnitt, Roastbeef, gemischte Wurstplatte, halbe Eier, Käse- und Fischplatte, Pudding, Brot, Kaltgetränke, Wein und Kaffee - eröffnet. Es durfte geschlemmt werden.

Die Stimmung war durchweg gut. Es fanden zahlreiche und interessante Gespräche in gemütlicher Atmosphäre statt. Oftmals wurden auch die Plätze gewechselt und neue Kontakte geknüpft.

Gegen Mitternacht wurden 3 Mädels gewählt, die abwechselnd bis Ende Januar die Startseite der HP des Projekts "en femme" zieren werden.

Mein ganz persönlicher Dank geht an die fleißigen Helferinnen, die tatkräftig mit angepackt haben. Obwohl ich mehrfach gesagt habe "Laßt das! Das müsst ihr nicht tun. Ihr seid heute Gäste." ließen einige es sich nicht nehmen, in der Küche zu wirbeln und abzuwaschen. Natürlich danke ich auch meinen fleißigen Helferinnen, die bei den Vorbereitungen sowie bis zum bitteren Ende (in den frühen Morgenstunden) mit angepackt haben. Vielen lieben Dank! Ihr seid die Besten!

Auch das Spendenschweinchen Rosi sagt vielen Dank! Wir versichern, dass das Geld ausschließlich dem Projekt "en femme" zu Gute kommt.

Aus meiner Sicht war es ein sehr schöner, interessanter und gelungender Abend.

Dennoch möchte ich hier auch kurz Selbstkritik üben, damit Ihr wisst, was aus meiner Sicht verbesserungswürdig ist.

Platz 1:
Die Miss-Wahl wird künftig deutlich verbessert und gerechter werden.  Es sind uns Fehler unterlaufen, die künftig nicht mehr passieren werden. Ich möchte mich in aller Form bei allen entschuldigen!

Platz 2:
Die Musik muss künftig an das Event besser angepasst werden. Bitte unterstützt uns bei der Musikwahl! Ich fand sie für den Anlass vollkommen unpassend.

Platz 3:
Es fehlten weiße, lange Tischdecken auf den Tischen, was dem Stil des GALA-Abends einen Abbruch tat. Hier müssen wir eine kostengünstige Lösung finden.

Platz 4:
Es fehlten stilvolle (vorzugsweise silber) Kerzenständer, die ebenfalls dem Stil des GALA-Abends Abbruch getan haben. Hier muss ich aber sagen, dass Dine und ich uns die Füsse platt gelaufen haben. Auch Tammy hatte unterwegs geguckt. Vor dem Weihnachtsgeschäft ist daran nicht zu denken... oder unverhältnismässig teuer.

Platz 5:
Ich war total müde und erschöpft!

Das sind die Dinge, die mich persönlich sehr gestört haben. Mit Platz 3 bis 5 kann ich irgendwie leben, aber nicht mit Platz 1 und 2. Daran muss und wird die ORGA arbeiten!

Fazit:
Es war ein glanzvoller Abend mit netten Gesprächen, viel Raum für kleine Gruppen und ganz tollen Mädels. Niemand musste hunrig nach Hause fahren. Auch wenn ich total fertig war, bin ich heute - inzwischen wieder etwas fitter - total happy, dass der Abend bei Euch so gut angekommen ist.

Bis zum nächsten Mal!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. Juli 2010 um 22:12 Uhr
 
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits